Liliputi Tragemantel im Test

Bei Liliputi handelt es sich eigentlich um den Hersteller von Tragetüchern und Tragehilfen mit Hauptsitz in Ungarn. Die Tragehilfen zeichnen sich durch ganz besonderes, verspieltes und modernes Design aus. Und genau so sieht auch die Liliputi Tragejacke aus. Im Winter trage ich meine Kinder ausschließlich mit dieser Jacke, denn sie ist nicht nur warm, sondern auch praktisch und richtig gut durchdacht.

Meinen Geschmack jedenfalls trifft sie voll und ganz. Theoretisch könntest Du eine Trage bzw. Tragetuch und eine Tragejacke in passendem Design erwerben und das habe ich bisher bei keiner der von mir getesteten Babytragejacken erlebt. Zudem ist die Liliputi Tragejacke gut durchdacht und schön warm. Mich hat sie im Test mit meinem Baby wirklich überzeugt und ich trage sie im Winter auch regelmäßig ohne Einsatz. Auch in der Schwangerschaft hat sie mir mit Schwangerschaftseinsatz gute Dienste geleistet.

Liliputi Tragejacke: Mantel mit Style-Faktor

Derzeit gibt es die Liliputi Tragejacke in elf verschiedenen Farben bzw. Designs, 2022 sind einige neue hinzugekommen. In der Kapuze und auf den seitlichen Taschen sind die Jacken teils mit ganz besonderen, auffällig farbigen und verspielten Stoffen gefüttert. Das macht jede einzelne von ihnen zu einem echten Hingucker. Ich für meinen Teil habe mich auf Anhieb verliebt in mindestens zehn der elf Designs. Entschieden habe ich mich letztlich für die Nawaho Tragejacke von Liliputi, einfach weil ich das dunkle Rot so gerne mag.

Die Liliput Tragejacke kannst Du verwenden

  • als Tragejacke vorne,
  • als Tragejacke hinten,
  • in der Schwangerschaft,
  • als Freizeitjacke.

Schwangerschafts- und Trageeinsatz sind im Lieferumfang enthalten.

Die richtige Größe

Im Gegensatz zu vielen anderen Tragejacken gibt es die Liliputi Tragejacke auch in Größe XS – endlich also auch für sehr zierliche Mütter. Ich selbst trage Konfektionsgröße 36/38, habe den Mantel aber in M, da er sonst an der Oberweite nicht gepasst hätte. Es gibt dafür auf der Herstellerseite eine Größentabelle, nach der man sich richten kann. Am besten, Du misst die angegebenen Werte mit normaler Kleidung, also so, wie Du sie unter der Jacke tragen würdest. Wenn Du nicht sicher bist oder Fragen hast, wende Dich einfach an den Kundenservice, dort helfen sie gerne weiter. Ich habe auch einfach gemessen und dann meine Werte mitgeteilt.

Warmes Material für den Winter

Die Außenschicht des Mantels besteht aus Softshell, ist also winddicht und wasserabweisend – und trotzdem atmungsaktiv. Innen ist er mit warmem MicroPolar Fleece gefüttert. Damit ist er wärmer als zum Beispiel die Tragejacke PINA von VivalaMama und andere Jacken, die ich getestet habe. Auch bei Minustemperaturen haben mein Baby und ich es darin kuschelig warm.

Beide Materialien sind Kunstfasern, extra entwickelt für den Outdoor-Gebrauch. In den meisten Fällen sind mir persönlich natürliche Materialien wie Baumwolle oder Leinen lieber, aber im Fall einer Winterjacke haben die Kunstfasern schon echte Vorteile. Zum einen sind sie natürlich günstiger als zum Beispiel Schurwolle. Aber sie sind auch widerstandsfähiger und weniger anfällig für Flecken. Wer schon mal ein Baby hatte weiß, wie wichtig das ist – denn die meisten Kinder spucken kleinere oder größere Mengen nach dem Trinken und in einem bestimmten Alter sabbern sie wahnsinnig viel. Softshell kannst Du ganz einfach mit einem feuchten Lappen abwischen, Du brauchst es nicht jedes Mal zu waschen.

Auch für meine Hände ist gesorgt, es gibt warme Stulpen mit einem Loch für den Daumen. Wenn man mit den Händen da hinein schlüpft, zieht die kalte Luft auch nicht die Ärmel hinauf, das ist bei einem längeren Spaziergang bei kalten Temperaturen echt wichtig.

Alle Jacken sind in der EU, genauer gesagt in Ungarn, gefertigt und unterliegen entsprechenden Qualitätsstandards und -kontrollen. Natürlich hat Qualität auch ihren Preis, sodass der Liliputi Tragemantel mit 239,- im mittleren bis oberen Preissegment angesiedelt ist. Aber an dieser Stelle würde ich nicht sparen. Allein, weil Kinder sehr häufig am Stoff nuckeln und er darum entsprechend qualitativ hochwertig sein sollte. Auch ist die Investition nicht nur für 1 oder 2 Jahre, sondern Du kannst ihn danach viele Jahre als Freizeitjacke tragen – ich habe das, wie gesagt, zwischen den Kindern schon gemacht und werde sie auch danach weiter tragen. Wenn Du die Tragejacke nicht mehr möchtest, kann man sie auch gut gebraucht weiter verkaufen.

Rückentragen leicht gemacht

Außerordentlich praktisch – und damit unterscheidet sich die Liliputi Tragejacke von allen anderen – ist das Tragen auf dem Rücken gelöst. Dafür gibt es unter dem Achselhöhlen Reißverschlüsse, die Du öffnest, bevor Du die Jacke mit Baby auf dem Rücken an- und ausziehst. Das schafft genug Platz, wie Du in diesem Video sehen kannst:

Ich finde dieses Feature einfach genial. Im Alltag sind die Reißverschlüsse kaum zu sehen, weil die Arme sie verdecken. Wenn Du Dich jetzt fragst, ob das wirklich so ein großer Vorteil ist, hast Du vermutlich noch nie versucht, eine Tragejacke über ein Baby zu ziehen, das auf dem Rücken getragen wird – alleine! Das ist ganz schön kniffelig und die Wahrscheinlichkeit, dass ihr danach beide schweißgebadet seid und das Baby brüllt wie am Spieß relativ hoch.

Damit die Mama-Kapuze beim Tragen auf dem Rücken nicht ins Gesicht des Babys hängt, kann man sie abnehmen oder kleiner machen. Auch das ist wirklich gut durchdacht.

Die Weite der Jacke am unteren Ende lässt sich anpassen, sodass es nicht unten reinzieht. Auch der Trageeinsatz lässt sich auf verschiedene Arten anpassen. Eine Kapuze für das Baby gibt es nicht, dafür einen sehr hohen Kragen, der vor Wind und Wetter schützt. Was ich an der Liliputi Tragejacke besser finde als an vielen anderen Tragejacken: Die Druckknöpfe, mit denen man die Jacke am Kragen schließt, sodass das eigene Dekollete geschützt ist, befindet sich nicht am Trageeinsatz, sondern am der Jacke selbst. So kann man den Einsatz separat öffnen und die weite der Kopföffnung für das Baby regulieren bzw. dafür sorgen, dass er weiterhin etwas sieht, auch wenn mein Dekolleté geschlossen ist. Ein Detail, dessen Wert man erst erkennt, wenn man es ausprobiert hat.

Fazit zum Liliputi Tragemantel

Nicht nur, weil die Temperaturen aktuell unter dem Gefrierpunkt liegen, ist der Liliputi Tragemantel mein absolutes Lieblingsstück geworden.

Er hält mich und mein Baby auch bei eisigen Temperaturen warm – und das, obwohl der Kleine schon Kleidergröße 80 trägt. Denn durch die Länge des Mantels bleiben die kleinen Füßchen immer schön bedeckt. Bei Bedarf könnte ich ihn unten sogar zuziehen, damit wirklich keine Kälte reinzieht. Im Mantel ist genug Platz, damit ich einen extra warmen Pulli drunter ziehen kann, wenn nötig. Meinem Baby ziehe ich dann einen Wollfleece-Anzug an. Der ist kuschelig warm und dehnbar (im Gegensatz zu Wollwalk).

Der Trageeinsatz ist top gelöst und passt sich immer genau der Situation an. Vor allem, dass ich ihn seitlich so schön öffnen kann, gefällt mir. Hinten ist er dreifach anpassbar an die Größe und den Körperbau des Babys.

Aber nicht nur als Tragejacke verwende ich den Mantel derzeit mehrmals täglich. Auch, wenn der Kleine im Kinderwagen oder beim Papa in der Trage ist, ist der Mantel meine erste Wahl. Ich lasse den Trageeinsatz einfach weg und habe eine super stylische Winterjacke.

Mit dem Rabattcode 7HANNA22 bekommst Du im Shop von Liliputi 7% Rabatt – und das die gesamte Wintersaison!

Nr. 1
Liliputi Tragemantel
Liliputi Tragemantel
  • SoftShell-Außenmaterial: wasserabweisend, winddicht und atmungsaktiv
  • Warmes MicroPolar-Futter zum Schutz vor Kälte
  • Verstellbare und abnehmbare Kapuze
  • Öffnet sich unter den Achseln zum einfachen Anziehen, während der Rücken getragen wird
Jetzt kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Dezember 1, 2022 um 11:58 pm . Wir weisen darauf hin, dass der Link zu einem externen Online-Shop führt, damit Sie immer die aktuelle Verfügbarkeit und den aktuellen Preis erfahren.

Auch interessant:

7% Rabatt für Liliputi mit Gutscheincode: "7HANNA22"

X