Bonprix Tragejacke: Vorsicht bei den günstigen Tragejacke vom Modehaus

Für eine warme Tragejacke musst Du kein Vermögen investieren – oder doch? Auf den ersten Blick scheinen die günstigen und beliebten Bonprix Tragejacken der beste Beweis dafür zu sein, dass es auch gut und günstig geht. Weil ich das selbst nicht so ganz glauben konnte, habe ich mir drei Modelle nach Hause bestellt und auf Herz und Nieren geprüft. Das Ergebnis: Geht schon, aber mit vielen Einbußen.

Bonprix Tragejacke für den Rücken im Überblick

Vor Kurzem hat das Online-Versandhaus Bonprix eine Kollektion an verschiedenen Tragejacken auf den Markt gebracht – einige davon auch als praktische 4-in-1 Tragejacke mit der Option, auf dem Rücken zu tragen.

  • Vorne tragen
  • Rücken tragen
  • Schwangerschaft
  • Freizeitjacke
Material Polyester
Jahreszeit Winter
Preis 68,99 €

Die Tragejacken von Bonprix sind außerdordentlich günstig, weshalb sie zeitweise auch ausverkauft sind.

>> Bitte hier klicken, um zum Angebot mit aktuellem Preis zu gelangen.

Vorteile der Bonprix Tragejacke

Preis

Preislich ist die Bonprix Tragejacke für den Rücken wirklich unschlagbar günstig. Für eine Tragejacke mit vergleichbaren Funktionen zahlt man bei anderen Herstellern mehr als das Doppelte.

Verwendungsweisen

Die Tragejacke von Bonprix kannst Du bereits während der Schwangerschaft nutzen. Durch einen Schwangerschaftseinsatz sowie einen Tunnelzug auf Bauchhöhe kannst Du sie dem wachsenden Bauch anpassen.

Wenn Du die Tragejacke nach der Schwangerschaft als ganz normale Freizeitjacke tragen möchtest, fallen diese Erweiterungsmöglichkeiten optisch nicht auf und die Jacke sieht auf den ersten Blick aus, wie eine ganz normale Freizeitjacke. Lediglich der Reißverschluss auf dem Rücken verrät die Multifunktionalität der Tragejacke.

Dein Baby kannst Sie in den ersten Monaten vor dem Bauch tragen. Wenn es größer ist und lieber auf dem Rücken getragen werden möchte, kannst Du den mitgelieferten Trageeinsatz per Reißverschluss-System einfach auf dem Rücken anbringen.

Wärme

Die Bonprix Tragejacke für den Rücken besteht aus Polyester und ist wie eine richtige Winterjacke warm gefüttert.

Nachteile der Tragejacke von Bonprix

Nun wollte ich aber wissen, ob diese Jacken auch versprechen, was sie halten. Ich suchte mir also eine dunkelblaue Jacke mit Trageeinsatz und Schwangerschaftseinsatz aus, die man auch als Freizeitjacke tragen kann:

Auf den ersten Blick kann die Jacke alles, was zum Beispiel auch die PINA Tragejacke von Viva La Mama kann – und kostet nicht einmal die Hälfte davon: Sie hat einen Reißverschluss vorne wie hinten und einen Schwangerschaftseinsatz. Sie kann als Tragejacke vorne, Tragejacke hinten, Schwangerschaftsjacke oder Freizeitjacke genutzt werden. Durch Gummizüge lassen sich verschiedenste Einstellungen anpassen: Die Größe des Trageeinsatzes, der Kapuzen, die Nackenweite des Trageeinsatzes, die Taille der Mama.

Das gilt allerdings nur in der Theorie. Das heißt, so positiv dachte ich nur, solange ich mir die Bilder angesehen und die Texte durchgelesen hatte. Sobald ich die Bonprix Tragejacke wirklich in Händen hielt, war der Eindruck ein ganz anderer. Ich fühlte mich, als würde ich für gewöhnlich bei Jack Wolfskin einkaufen und wäre nun versehentlich auf einem Straßenmarkt gelandet.

Denn qualitativ, das merkt man schon beim Auspacken, kann die Bonprix Tragejacke für den Winter nicht mit der hochpreisigen Konkurrenz mithalten. Der Stoff ist starr und wenig anpassungsfähig. Die Reißverschlüsse klemmen schnell und manchmal musste ich fünf Mal probieren, bis ich ihn schließen konnte. Die Jacke, die größtenteils aus Polyester besteht, sorgte dafür, dass sich meine Haut und Haare elektrostatisch aufluden, als ich sie ausprobierte.

Verarbeitung und Qualität

Wer nur ein Drittel des Preises anderer Marken zahlt, muss also auch mit Einbußen bezüglich Qualität und Verarbeitung rechnen.

Informationen über Zertifizierungen oder Qualitätskontrollen bei der Stoffqualität habe ich nicht finden können. Es ist also gut möglich, dass sie in Drittländern bzw. Fernost ohne entsprechende Qualitätsansprüche gefertigt werden.

Auch die Verarbeitung der Jacke hat ihre Schwachstellen. So klemmt zum Beispiel der Reißverschluss immer wieder.

Design

Auch wenn die Bonprix Tragejacke für den Rücken an sich gut durchdacht ist, lässt sie doch an einigen Stellen Wünsche offen.

Die Öffnung für den Kopf des Babys lässt sich zwar in der Weite verstellen, allerdings nur bis zu einem gewissen Punkt zuziehen. Der Stoff ist einfach zu starr. Wer erwartet, dass absolut keine Zugluft zum Baby durchdringt, wird hier seine Erwartungen nicht erfüllt sehen.

Der Einsatz für das Rückentragen sitzt sehr tief, sodass das Kind kaum über die Schultern der Eltern sehen kann.

Auch die Passform der Jacke ist nicht für Jedermann geeignet. Bei mir sahen zwei der drei Jacken, die ich anprobierte, eher sackartig aus und waren viel zu groß – obwohl ich die richtige Größe bestellt hatte.

Angesichts der Tatsache, dass Du die Ware bei Bonprix grundsätzlich 30 Tage lang kostenfrei zurücksenden kannst, kannst Du Dir darüber aber auch erst dann Gedanken machen, wenn Dir die Jacke tatsächlich nicht passt.

Andere Bonprix Babytragejacken

Tragemantel

Die Bonprix Tragejacke für den Winter konnte mich also nicht überzeugen. Wie sieht es aus mit dem „Tragejacke/ Long-Umstandsjacke mit Baby-Einsatz (für vorne)„?

Dieser Mantel ist sehr lang, sodass man ihn auch  noch problemlos für größere Kinder verwenden könnte.

Durch die seitlichen Reißverschlüsse passt er sich sowohl in der Schwangerschaft, als auch in der Tragezeit an den benötigten Umfang an.

Hört sich super an – in der Theorie. Denn in der Praxis hätte ich den Mantel am liebsten zurück in die Schachtel geworfen, als ich ihn anprobieren wollte. Das Material fühlt sich wirklich billig an und lädt sofort elektrostatisch auf. Innerhalb kürzester Zeit hatte ich Fussel und Haare am Oberstoff.

Auch das Futter fühlte sich unangenehm an. Die Knöpfe, die man für den Tragemantel als Freizeitmantel verwendet, hatten mir auf den Bildern gut gefallen – in der Realität sehen sie qualitativ minderwertig aus. Dasselbe trifft übrigens auch auf die Reißverschlüsse zu.

Der Babyeinsatz reichte nicht einmal über den Nacken meines Babys, das jetzt Kleidergröße 74 trägt. Die Kapuze wie auch der restliche Trageeinsatz waren nicht im geringsten anpassbar und darum unbrauchbar. Der Trageeinsatz ist zudem viel zu kurz und reicht nicht einmal bis zum Nacken meines Babys.

Sweat-Tragejacke

Aber aller guten Dinge sind ja bekanntlich drei. Ich hatte also auch noch eine Baumwoll-Tragejacke in meiner Lieblingsfarbe bestellt. Auch wenn die genannten Qualitätsprobleme auch hier zutreffen – vor allem der Reißverschluss machte Probleme – hätte ich diese Jacke wahrscheinlich am ehesten behalten.

Denn auch wenn hier Anpassbarkeit Fehlanzeige war und die Jacke mit Trageeinsatz saß wie ein Kartoffelsack, so war der Stoff zumindest angenehm zu tragen und die Farbe toll. Der Trageeinsatz reichte bis ganz oben, man kann ihn also immer genau so lang machen, wie man ihn braucht. Und als Freizeit-Sportjacke wäre das Teil wirklich brauchbar.

Auch als Schwangerschaftsjacke ist sie sicherlich toll. Man braucht keinen Einsatz, sondern kann einfach seitlich Reißverschlüsse öffnen – ganz nach Bedarf. Dieses System finde ich insgesamt wirklich schlau.

Als Tragejacke allerdings, und dieses Problem haben alle Bonprix-Tragejacken, fehlt jeglicher Schutz für das elterliche Dekolleté, es liegt völlig frei.

Das Tragejacken-Sortiment von Bonprix

Insgesamt bietet das Versandhaus Bonprix eine Auswahl an mehr als 10 Tragejacken-Modellen – alle zu unvergleichbar günstigen Preisen zwischen 31,99€ und 71,99€.

Selbst für eine Softshell Multifunktionsjacke 4-in-1 nimmt der Versandhändler nur 69,99 €. Das „teuerste“ Produkt ist ein Mantel mit Tragefunktion für vorne und hinten. Bonprix zeigt damit, dass eine Tragejacke nicht zwangsläufig teuer sein muss. Leider zeigt es aber nicht, dass günstig auch gute Qualität bedeuten kann.

Aufgrund der hohen Nachfrage hat Bonprix immer wieder mit Lieferschwierigkeiten zu kämpfen. Einige Produkte sind komplett ausverkauft, andere nur in bestimmten, meist sehr großen oder sehr kleinen Größen verfügbar.

Ich kann mir vorstellen, dass das Konzept funktioniert bei Kunden, die keine bessere Jacke zum Vergleich haben und denen das Projekt Babytragen nicht sonderlich ernst ist. Denn wenn Du wirklich nur ab und zu mit einer Tragejacke nach draußen gehen willst, reichen die Bonprix Tragejacken vielleicht wirklich. Wenn Du aber auf der Suche nach einer Jacke bist, die Du regelmäßig oder sogar täglich trägst, rate ich Dir auf jeden Fall ab. Investiere lieber ein bisschen mehr und sei jeden Tag zufrieden – anstatt Dich zu ärgern.

Kundenmeinungen und Erfahrungen zur Bonprix Tragejacke

Viele Kunden äußern sich über die Bewertungsfunktion des Onlinehandels trotzdem sehr positiv über die Jacken. Aufgrund des günstigen Preises sind die Verbraucher offensichtlich gewillt, auch die Nachteile in Kauf zu nehmen wie eine mäßig gute Passform oder ein Abweichen von gängigen Kleidergrößen.

Den Grundgedanken einer Tragejacke erfüllen demnach alle Modelle: Mutter und Kind werden bei Unternehmungen bei kühlen Temperaturen warm gehalten und vor Regen und Wind geschützt.

Insgesamt fällt aber auf, dass der verhältnismäßige Anteil an negativen Kundenmeinungen sehr viel höher ist, als bei anderen Tragejacken.

>> Hier gehts zu den Bonprix-Angeboten

Wie gut hat Dir der Beitrag geholfen?

Klicke auf die Sterne und bewerte den Beitrag.

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl der Bewertungen:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen