Was ist eine gute Tragejacke?

Die Auswahl an hochwertigen und modischen Tragejacken wird immer größer. Damit steigen auch die Entscheidungsmöglichkeiten, die Sie als Kunde zu treffen haben. Im Folgenden finden Sie einige Fragen, die Sie sich bei der Suche nach der passenden Tragejacke stellen sollten:

Was ist eine gute Tragejacke?

Für welche Zwecke möchte ich die Jacke verwenden?

Mit allen Tragejacken kann man ein Baby vor dem Bauch tragen. Die meisten davon haben aber noch mindestens eine Zusatzoption, manche davon mehrere. So gibt es Tragejacken, die

  • Sie mit einem Schwangerschaftseinsatz bereits für Ihren Babybauch nutzen können.
  • Sie später ohne Einsatz als Freizeitjacke weiter tragen können.
  • sich auch für Tragen auf dem Rücken eignen
  • Sie auch für Kinder, die älter als 18 Monate sind, noch verwenden können.
  • auch an Männern gut aussehen.

Je nachdem, wie vielfältig Ihre Tragejacke sein soll, sollten Sie darauf achten, dass sie möglichst viele dieser Wahlmöglichkeiten hat.

In welcher Jahreszeit möchte ich die Jacken verwenden?

An warmen Sommertagen brauchen Sie eigentlich gar keine Tragejacke. An kühleren Sommertagen oder zu Abendstunden reicht ein leichter Tragepulli aus Sweatstoff.

In der Übergangszeit im Herbst und Frühling reicht bei trockenem Wetter eine Tragejacke aus Fleecestoff. Diese sind günstiger als Softshell-Tragejacken und viel anschmiegsamer und bequemer. Je nach Dicke des Fleecestoffes wärmt die Jacke auch bei Minusgraden noch ausreichend. Für Wind und Regen ist sie allerdings ungeeignet.

Deshalb brauchen Sie im Winter eine Tragejacke mit Softshell-Oberstoff und einem Futter aus Fleece. So bleiben Sie und Ihr Schützling warm und trocken. Für regnerische Tage im Sommer oder in der Übergangszeit gibt es Softshell-Jacken ohne warme Fütterung.

Ist Markenqualität wichtig?

Natürlich kosten Tragejacken von bekannten Marken, die in der EU handgefertigt werden, mehr, also deren Plagiate aus Schwellenländern oder Fernost. Allerdings gibt es dafür auch zahlreiche gute Gründe. Die angemessene, faire Bezahlung der Mitarbeiter zum Beispiel. Für Sie als Elternteil viel wichtiger ist allerdings, dass die Stoffe der bekannten Marken fast immer nach Öko Tex 100 zertifiziert sind und auch der Rest der Produktion einer strengen Qualitätskontrolle unterliegt.

Bin ich mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis einverstanden?

Trotzdem sollte für Sie das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmen. Wenn Sie die Jacke nicht gern tragen, weil Sie sich über den hohen Preis ärgern, ist niemandem geholfen. Im Sortiment von Bonprix finden Sie daher auch günstige Tragejacken. Vielleicht finden Sie hier eine Alternative, mit der Sie sich preislich besser anfreunden können?

Gefällt mir der Stil der Tragejacke?

Natürlich ist auch Optik ein wichtiges Auswahlkriterium für die passende Tragejacke. Nur, weil Sie jetzt Mutter sind und Ihr Baby tragen, müssen Sie sich nicht in sackähnliche Mäntel kleiden. Bleiben Sie Ihrem Stil treu – die Auswahl ist groß genug!