Tragejacke aus Fleece oder Softshell – Was ist besser?

Richtige Outdoor-Tragejacken aus Softshell sind teilweise sehr teuer. Eine Tragejacke aus Fleece kann da eine günstige Alternative darstellen. Doch reicht diese wirklich aus?

Infos zur Tragejacke aus Fleece

Was ist Fleece?

Fleece ist ein spezielles Material, das aus Kunstfaser (Polyester) oder selten aus Baumwolle hergestellt wird. Es hat ein hohes Wärmeisolationsvermögen und gleichzeitig ein geringes Gewicht.

Vorteile Fleece

  • langlebig
  • elastisch
  • knitterfrei
  • weich
  • pflegeleicht
  • atmungsaktiv
  • wasserabweisend
  • schnell trocknend

Nachteile Fleece

  • nicht wasserdicht
  • nicht winddicht
  • fängt leicht Feuer
  • und lädt sich elektrostatisch auf.

Tip: Polarfleece

Viele Tragejacken oder andere Kleidung sind aus sog. Polarfleece hergestellt. Polarfleece ist eine besondere Art Fleecestoff und wurde ursprünglich unter dem Namen Polartec 100 / 200 / 300 vertrieben. Es ist extrem abriebfest, sehr wärmend, sehr leicht und schnelltrocknend.

Infos zur Outdoor Tragejacke aus Softshell

Eine Outdoor-Babytragejacke dagegen eignet sich auch für längere Spaziergänge in Kälte und Nässe und hat eine Oberschicht aus Softshell.

Was ist Softshell?

Softshell ist ein Stoff aus Kunstfaser, der in der Regel aus mehreren Schichten besteht. Dadurch ist er elastisch und atmungsaktiv und hält zuverlässig Wasser und Wind draußen.

Vorteile Softshell

Häufig haben Outdoor Tragejacken innen ein wärmendes Futter aus Fleece. Eine Softshell Tragejacke schützt und wärmt Elternteil und Kind zuverlässig und hält Wind und Regen draußen.

Sie ist damit für Ausflüge nach draußen bei jedem Wetter geeignet.

Nachteil Softshell

Für den Aufenthalt in der Wohnung oder an wärmeren Tagen ist sie dagegen ungeeignet – dafür ist sie zu warm und starr. Sie sollte deshalb besser als äußerste Kleidungsschicht genutzt werden, wenn man eine wetterfeste und warme Jacke für die Babytrage braucht.

Fazit

Für die meisten Fälle ist eine Tragejacke aus Fleece besser als eine Outdoor-Tragejacke aus Softshell.
Eine Fleecejacke oder Baumwolle erfüllt denselben Zweck wie ein normaler Pullover: Er wärmt und ist dabei sehr bequem.

Im Gegensatz zu einer Softshell-Tragejacke ist er allerdings nicht für sehr niedrige Temperaturen im Freien sowie zum Schutz gegen Nässe und Wind geeignet.

Egal wie Du Dich bei deiner Tragejacken-Wahl entscheidest, Du solltest auf jeden Fall einen Blick auf diese beiden Beiträge werfen:

Ich empfehle trotzdem bzw. gerade deshalb eine Tragejacke aus Fleece (vor allem für die Übergangszeiten oder kühlere Sommertage / -abende). Sie ist  günstiger, schnell an- bzw. ausgezogen und passt sich mit seinem elastischen, kuschelig-weichen Stoff an Mama und Baby an. Außerdem ist der Stoff in der Regel sehr atmungsaktiv und schnell gewaschen / getrocknet. Die Handhabung und Einsatzmöglichkeiten einer Fleece-Babytragejacke sind dementsprechend häufiger und besser.

Innerhalb der eigenen vier Wände kann eine Tragejacke oder ein Tragepullover aus Fleece zum Beispiel eine Decke für den Mittagsschlaf ersetzen und lästiges An- und Ausziehen des Babys ersparen.


Auf Pinterest merken:

5% Rabatt für Vivalamama mit Gutscheincode: "TJ-BABY"

X